Verein

Florian Völker wird neuer Bundesligatrainer

Bundesliga
20190401 182428

Neuer Trainer für die Bundesliga

Das SWE Volley-Team hat für sein Bundesliga-Team "Schwarz-Weiß Erfurt" Florian Völker als neuen Trainer verpflichtet.

Der 27-jährige, der im sachsen-anhaltinischen Schkopau geboren wurde und über die Stationen L.E. Volleys (Leipzig, Sportgymnasium), VC Olympia Berlin und Chemie Volley Mitteldeutschland (1.Bundesliga) bis 2015 selbst als Spieler aktiv war, kommt vom Zweitligisten VC Offenburg, mit dem er in den letzten beiden Jahren jeweils den Meistertitel holte und nur ein Spiel verlor. „Ich gehe die spannende Aufgabe mit Respekt und Freude an. Wir werden hart arbeiten und alles daran setzen, sportlich besser abzuschneiden“, so der junge Coach zu seiner neuen Trainerstation. Schwarz-Weiß Erfurt verpasste in der abgelaufenen Saison erneut den sportlichen Klassenerhalt, verlängerte den auslaufenden Vertrag mit Jonas Kronseder nicht und hat für die kommende Saison bei der VBL einen Antrag auf Verbleib in der 1. Bundesliga gestellt, dem inzwischen statt gegeben wurde.

„Wir haben den Lizenzantrag eingereicht und haben von der Volleyball Bundesliga positive Signale erhalten. Jetzt gilt es, die strukturellen, finanziellen und personellen Anforderungen für einen erfolgreichen Verbleib in der 1. Bundesliga zu erfüllen. Mit der Verpflichtung von Florian Völker haben wir den nächsten Schritt hierzu getan. Seine Philosophie, junge, talentierte Spielerinnen am Standort Erfurt weiterzuentwickeln und eine bessere Verknüpfung vom Bundesligaspielbetrieb zum Verein und dessen Nachwuchsarbeit herzustellen, hat uns überzeugt“, zeigte sich Präsident Michael Panse erfreut und hoffnungsvoll, dem Erfurter Publikum künftig attraktiven und erfolgreichen Damenvolleyball bieten zu können.