Vereinsleben

Neuer Mann auf der Kommandobrücke

Tr Wang

Der 32-Jährige wurde in Nanjing (Provinz Jiangsu, VR China) geboren und gilt als sehr wissbegierig. Nach dem Germanistikstudium in seiner Heimat, zog es ihn 2007 nach Deutschland. In Jena studierte er Soziologie & Germanistik sowie anschließend Gesellschaftstheorie. Aktuell absolviert er ein Promotionsstudium für soziologische Theorie in der Saalestadt.

Nicht minder engagiert ist Heng Wang im Volleyball. Zum einen stand er als Zuspieler beim Geraer VC und Concordia Erfurt drei Jahre auf dem Spielfeld, zum anderen sammelte der 32-Jährige in den letzten Jahren reichlich Erfahrung an der Seitenlinie. Nach den Stationen USV Jena II (Co-Trainer Oberliga 2011-2013), HSV Weimar II (Trainer Oberliga 2013/14) und HSV Weimar U18 (2014-2017) ist das SWE Volley-Team II nun seine nächste Station.

Wir wünschen dem B-Lizenzinhaber in seiner neuen, anspruchsvollen Aufgabe viel Erfolg und heißen ihn herzlichen willkommn!