Spielberichte

Punkte und Erfahrung gesammelt

Nachwuchs U14
736 F5 A8 F C21 B 423 B 952 B A43 F24989899

Spielspaß, tolle Aktionen und viel Jubel

Auch unsere U14 durfte am vergangenen Wochenende wieder fleißig Punkte sammeln. Fast vollzählig reisten wir mit 15 Spielerinnen zum zweiten Spieltag der Vorrunde zur Thüringenmeisterschaft nach Jena.

Für einige der Erfurter Mädels war dies sogar der erste „Auswärts-Spieltag“. Entsprechend aufgeregt pochten da einige Herzchen. Mit drei Teams konnte jedoch wieder ordentlich gejubelt werden. SWE I behielt nach drei deutlichen Siegen gegen Gera, SWE III und Erfurt Electronic die weiße Weste und mag sie auch nicht wirklich abgeben. Zu Beginn noch sehr aufgeregt, steigerten sich Florentine, Hanna, Anouk, Luise und Elisa von Satz zu Satz und konnten zunehmend viele sehenswerte Angriffs- und Blockpunkte erzielen. Verdient erhielt Luise am Ende des Spieltages die Auszeichnung „Beste Spielerin“. Bravo!
SWE II startete nun auch im neuen Spielsystem und gewöhnte sich erstaunlich schnell an die Umstellung. Hannah, Mio, Melina, Wilma und Larah bewegten sich sehr gut und verloren das erste Spiel gegen Altenburg II nur denkbar knapp mit 1:2 (15:17 im TieBreak). Doch traurig war keine der Beteiligten, denn sie hatten sich nach einem verschlafenen ersten Satz toll ins Spiel gekämpft und fast die Überraschung geschafft. Putz munter, konnte dann gegen den Gastgeber aus Jena ein 2:0 - Sieg bejubelt werden.
Für SWE III standen ebenfalls zwei Begegnungen an diesem Spieltag an. Warm machten sich Amalia, Antonia, Zoe, Hannah und Annabell zunächst als Schiedsgericht. Bevor dann in der zweiten Spielrunde ein fetter Brocken mit der eigenen ersten Mannschaft wartete. Doch frech und mutig wurde der befreundete Gegner ordentlich geärgert. Das 0:2 sieht deutlicher aus, als es die einzelnen Ballwechsel tatsächlich waren. Doch auch SWE III belohnte sich im zweiten Spiel mit einem hart erkämpften und laut umjubelten 2:1 gegen Erfurt electronic.

So kann erneut eine positive Bilanz mit vielen tollen Aktionen gezogen werden. Besonders hervorzuheben ist die vorbildliche Umsetzung der Ziele für den Spieltag. Die Landeshauptstädterinnen freuen sich bereits auf den nächsten Spieltag am 2. Advent.