Spielberichte

Erster Spieltag unserer U14 in Erfurt

Nachwuchs U14
7

Aufschlussreicher Saisonauftakt


Am 27.10.2019 konnten nun endlich auch die Spielerinnen der U14 in das Wettkampfgeschehen eingreifen. Zwei Mannschaften des SWE Volley-Teams stellen sich der Konkurrenz aus ganz Thüringen. Gespielt wird in 3 Vorrunden, Jeder gegen Jeden, mit insgesamt 14 Mannschaften.

Für SWE I gingen Rosalie, Lara, Katharina, Hannah, Samira und Lea an den Start und durften gleich im ersten Spiel gegen die Trainingskameradinnen des SWE II, mit Nele, Wilmaree, Soley, Nina, Josefin, Pia und Finja antreten.
Ein Spiel auf Augenhöhe, in dem die 13 jungen Erfurterinnen ihren Familien und Freunden zeigen konnten, was sie in den letzten zweieinhalb Monaten im Training gelernt haben. Alle Spielerinnen beherrschen die Basics wie Zuspiel, Bagger und Aufschlag. Die Trainerinnen Alina und Ramona staunten nicht schlecht, wenn die Ballwechsel länger dauerten, als manche Spielflussübung im Training. Am Ende konnte die Mannschaft von SWE I knapp mit 2:1 den Auftakt für sich entscheiden.
Die beiden Wettkampfneulinge Nina und Lea konnten ihre anfängliche Nervosität schnell ablegen und fügten sich nahtlos in ihre Mannschaften ein.

Leider konnte das Team um Kapitän Rosalie in den kommenden drei Spielen gegen Suhl, Knau und Altenburg nicht an die guten Leistungen des Auftaktspiels anknüpfen und verloren diese mit 0:2.
SWE II um Kapitän Nele, konnte das dritte Vorrundenspiel gegen den Schmalkalder VV mit 2:0 gewinnen und hat durch klasse Stimmung und viel Kampfgeist bewiesen, dass sie künftig vorne mitspielen wollen. Leider war dann im letzten Spiel des Tages ein wenig die Luft raus. Gegen die sehr aufschlagstarken Mädchen des VfB 91 Suhl, war nicht viel zu holen und ein deutliches 0:2 stand am Ende zu Buche.

Im Ergebnis des 1. Spieltages konnten wir zeigen, dass wir große Fortschritte gemacht haben und damit der Grundstein für die nächsten Wochen gelegt wurde.

Trainerin Ramona Nitschke

Jedoch konnten Mannschaften wie Suhl, Gera und Eisfeld eindrucksvoll vorweisen, dass sie bereits einen Schritt weiter in Sachen Aufschlag und Angriff sind. Hieran werden wir künftig härter arbeiten und wer weiß, vielleicht schmettern Rosalie, Nele & Co. bereits in der 2. Vorrunde am 08.12.2019 in Hildburghausen den einen oder anderen Ball auf die gegnerische Seite.

Und zu guter Letzt ein besonderer Dank an alle fleißigen Eltern und Helfer, die das Catering ordentlich gefüllt und geleitet haben bzw. beim Auf- und Abbau der Spielfelder kräftig mit angepackt haben!

Eure U14