Nachwuchs

Erfolgreicher Tag in der U12

Nachwuchs U12
U12 21 01 2019 Suhl

Erfolgreicher Tag in der U12

Nach dem Trainingstag im Dezember fand der erste richtige Wettkampftag in der Suhler Wolfsgrube statt. Ein Riesenprogramm war zu bewältigen. Mit insgesamt 56 Spielen auf 9 Feldern und 36 Mannschaften wirken andere Meisterschaftsrunden winzig dagegen.

Drei Mannschaften kamen vom SWE Volley-Team, wobei zwei davon in der Thüringenmeisterschaft und ein Team im Pokal, einer etwas regeltechnisch vereinfachten Runde, um die Punkte kämpften. Jedes Team hatte es mit drei Gegnern zu tun.

SWE I mit Franka, Finja und Ebba startete gegen die Jungs aus Gotha hellwach und gewann gleich den ersten Satz im Turnier. Im zweiten Satz schlich sich zum Ende wohl der Respekt vorm Sieg ein. Ein paar Unsicherheiten ließen Gotha vorbeiziehen und den Satz gewinnen.

Doch im Tiebreak zeigten sich die drei wieder von ihrer Schokoladenseite und gewannen das Spiel.

Der stärkste Gegner des Tages kam aus Nordhausen. Mit ein bisschen mehr Glück wäre der erste Satz zu gewinnen gewesen, die Jungs holten sich damit aber das Selbstvertrauen, um den zweiten Satz gegen unsere Mädels zu gewinnen.

Doch im dritten Spiel konnten die Erfurter Mädels erneut die Oberhand behalten. Sonnberg hatte keine Chance. Als Staffelzweiter starten die Mädels am nächsten Spieltag in der starken Gruppe.

SWE II mit Josefin und Samira begannen gegen Oberweißbach verhalten. Das bestärkte die Mädels aus Ostthüringen und es wurde ein enger Satz, der Dank der besseren Aufschläge letztendlich nach Oberweißbach ging. Damit waren aber die beiden wachgerüttelt und spielten einen deutlich verbesserten zweiten Satz. Der folgende Tiebreak verlief anfänglich ausgeglichen, dann setzte sich die Spielerfahrung unserer Mädels durch.

Im zweiten Spiel gegen Eisfeld hatten die SWE-Mädels weniger Unsicherheiten und damit immer die passenden Antworten auf Eisfelds Spiel. Sicher ging das Spiel nach Erfurt.

Im dritten Spiel wartete Suhl, wohl die beste Mannschaft der Staffel, wenn man die Spiele zuvor beobachtet hatte. Mit zuviel Respekt und mangelnder Körpersprache ließen sich beide das Suhler Spiel aufdrücken und zeigten nur wenig vom eigenen Können. Die Partie war schon im Kopf verloren und so auch auf dem Platz. Aber auch SWE II konnte als Staffelzweiter die starke Gruppe am nächsten Spieltag erreichen.

SWE III mit Vanessa, Lina, Aaliyah und I. startete im Thüringenpokal als reine „Neulingstruppe“ ins Turnier. Die Jungs aus Gotha waren im ersten Spiel ein wenig cleverer und konnten knapp gewinnen. Doch zeigte sich hier schon, dass mehr zu holen war. Und das zeigten die Mädels dann in den Spielen zwei und drei. Mit zwei deutlichen Siegen gegen Eisfeld und ein weiteres Team aus Gotha, schnitten sie vom Satzverhältnis an ihrem ersten Spieltag von unseren drei Teams am besten ab. Damit sind auch sie in der starken Gruppe im Thüringenpokal unterwegs.

Glückwunsch an alle drei Teams und ein Dank an die Eltern für die Unterstützung!